Open Source im professionellen Einsatz

Typo3 4.5 wird zur ersten LTS-Version

28.01.2011

Der Ausgabe 4.5 des freien Content Management Systems Typo3 lassen die Entwickler erstmals Long Term Support (LTS) angedeihen. Das bedeutet bei Typo3 eine dreijährige Pflege.

231

Dass es jetzt LTS-Versionen mit längeren Support-Zyklen gibt, ist der erhöhten Release-Geschwindigkeit des Projekts geschuldet. Alle sechs Monate schickt Typo3 seit dem vergangenen Jahr eine neue Variante ins Rennen. Der Vorteil: Nutzer profitieren von schneller Verfügbarkeit neuer Features. Die Kehrseite: Das Prinzip, nur die drei jüngsten Versionen aktiv zu pflegen, verkürzt die Lebenszeit der einzelnen Versionen und zwingt zum Umstieg auf ein neueres Typo3. Die Einführung der LTS-Version befreit Nutzer aus dem Update-Zwang.

Seitenbaum im neuen Outfit und Editierfähigkeiten.

Ein überarbeitetes Backend, das ohne Frames auskommt, zählen die Macher zu den Höhepunkten von 4.5 LTS. Mit ExtJS realisiert, biete der Backend-Client den Nutzern interaktive Features wie Drag-and-Drop und direktes Editieren in der Seitenbaumansicht. Resultate aus der im Jahr 2009 veranstalteten "User Experience Week" sind laut den Entwicklern in eine logischere Unterteilung der Felder und verständlichere Beschriftungen eingeflossen. Die immer sichtbare Live-Suche ist ein weiteres Produkt der "User Experience Week".

Workspace: Typo3 hat das Workflowmanagement überarbeitet.

Die Verbesserung und Vereinfachung des Workflow-Management - bei Typo3 Workspaces genannt - zählte ebenfalls zu den Schwerpunkten der Entwicklung. Die von den Entwicklern als stabiler beschriebene Versionsverwaltung kommt im neuen Look und gilt als erste Backend-Erweiterung, die auf dem Extbase-Framework und der Template-Engine Fluid aufbaut. Die Release Notes zählen die Neuerungen auf, der Download von Typ3 4.5 LTS ist beim Projekt möglich.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.