Open Source im professionellen Einsatz

Torvalds ärgert sich über Bug in Kernel 4.8

06.10.2016

Linus Torvalds bedauert die Freigabe des Linux-Kernels 4.8. Im jüngsten stable Release stecke ein Bugfix, der sein sein System zum Absturz bringe, wettert Torvalds.

115

Torvalds entschuldigt sich in seiner Mail an die Kernel-Mailingliste auch für die eigene Nachlässigkeit. Er habe kurz vor dem Release von 4.8 noch einige Fixes von Andrew Morton eingespielt, die nun für Probleme sorgten. Der Bugfix für eine Problem im im Shadow Node Shrinker sei schlimmer als der Bug, denn der habe sein System bislang nicht zum Absturz gebracht. Torvalds zeigt sich in der Mail extrem sauer und beschimpft Andrew Morton entsprechend. Ihm einen derartigen Müll kurz vor der Release zu schicken sei nicht akzeptabel. Er hätte aber auch selbst reagieren müssen, schreibt Torvalds, es gäbe „NO F*CKING EXCUSE to knowingly kill the kernel“, schimpft er. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.