Open Source im professionellen Einsatz

Thunderbird lernt mehr Kolab: Sync-Kolab 3.0 veröffentlicht

20.11.2012

Wer Thunderbird mit einem freien Groupware-Server betreiben will, braucht Durchhaltevermögen. Von Haus aus kann der beliebte Mailclient Termine und Adressen nicht wirklich im Team verwalten, doch mit einigen Add-ons zwingt ihn der Anwender zur Teamarbeit. Eines davon, Sync-Kolab ist jetzt in Version 3.0 erschienen und verspricht, vieles besser zu machen.

99

Hauptargument dafür, auf Sync-Kolab 3.0 umzusteigen, ist sicherlich die Unterstützung für den kommenden Kolab-Server 3.0 (das Linux-Magazin berichtete).

Doch auch die versprochenen Patches und Bugfixes können sich sehen lassen. Sie erstrecken sich von lästigen Fehlern im Encoding über diverse Locking-Probleme auf Windows-Clients bis hin zu generellen Inkompatibilitäten mit dem Webfrontend Horde. Außerdem legt der Kolab-Server jetzt automatisch einen neuen Kontakt für jeden fehlenden Eintrag an, wenn der Synckolab-Client eine neue Mailing Liste definiert.

Sync-Kolab 3.0.0 steht hier zum Download und funktioniert auf allen Thunderbird-Plattformen ab Version 3.19. Auch eine Android-Kolab-Variante hat das Projekt zu bieten.

Ähnliche Artikel

  • Kolab 3 im Anmarsch: Beta steht zum Test bereit

    Wenige Wochen nachdem das Update auf KDE SC 4.9.3 zahlreiche Fehler im Groupware-Client beseitigt hatte, steht nun der Update des freien Collaboration-Servers Kolab an. Die Final kommt Mitte Dezember, doch die Entwickler laden zum ausgiebigen Testen der Beta ein.

  • Kolab 3

    Kurz vor Redaktionsschluss brachten die Entwickler des Open-Source-Groupware-Servers Kolab die lange erwartete dritte Version auf den Markt. In der finden sich große Neuerungen: Installation und Web-GUI sind deutlich verbessert, der Webmailer Roundcube ersetzt Horde, und Syncroton versorgt Smartphones.

  • Desktop Summit Programm für mobile Geräte: Kolab-Active-Sync Demo

    Die Macher von Kolab haben für den KDE und Gnome Desktop Summit 2011 in Berlin das Programm zum einfachen Download als Ical-Version und via Active Sync zur Verfügung gestellt.

  • Kolab 3.1 I-Rony

    Offene Standards und Open Source sind das Dogma der Groupware Kolab. Die aktuelle Alpha der kommenden Version 3.1 erweitert mit den Protokolle Caldav und Carddav die Zahl der kompatiblen Clients immens: Bald sollen so Kolab-Daten auch auf I-OS, Mac OS X, Thunderbird und Evolution kommen.

  • Kolab 3.0 ist da

    Seit heute steht der freie Groupware-Server Kolab in seiner Version 3 zum Download bereit. Vor allem das neue Web-Interface für die Administration, aber auch der Webmailer Roundcube und die automatische Anbindung mobiler Geräte gehören zu den interessantesten Neuheiten.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.