Open Source im professionellen Einsatz

Thinlinx macht Raspberry zum Citrix-Receiver

14.12.2015

Mit dem Thinlinx-Betriebssystem ist es laut Hersteller Citrix möglich, aus dem Raspberry Pi 2 einen kostengünstigen Receiver für Citrix-Services zu bauen.

90

Das Gespann aus Thinlinx (TLXOS) und Raspberry Pi 2 soll zum Thinclient taugen, der nur rund 50 Dollar kostet, berichtet Allen Fummanski von Citrix in einem Blogbeitrag. Die Lizenzkosten für Thinlinx schlagen dabei mit zehn US-Dollar zu Buche. Peripherie wie Monitor und Verkabelung sind nicht eingerechnet. Über Tinlinx kommt das für die Anbindung als Receiver nötige HDX-Protokoll von Citrix auf die Plattform. Ein Video auf Youtube demonstriert die Fähigkeiten von Thinlinx und Raspberry Pi 2 beim Vide-Stream. Thinlinx unterstützt auch andere Geräte wie den Intel Atom NUC.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.