Open Source im professionellen Einsatz

Tails-Installer in Debian

12.02.2016

Der Tails Installer ist nun in Debian gelandet und soll die Installation von Tails auf einem USB-Stick auch für Normalsterbliche einfacher machen.

124

Das lässt sich in einem Blogeintrag auf bits.debian.org nachlesen. Das Debian Privacy Tools Maintainer Team hat die Software in Sid, Stretch und Jessie-Backports integriert, bei der es sich um ein schlichtes grafisches Tool handelt. Das nimmt das ISO des Livesystems als Quelle, den USB-Stick als Ziel und schiebt dann das Image auf das Zielgerät.

Tails-Installer ist in Debian gelandet (Quelle: bits.debian.org).

Das bisherige Prozedere hätte es erfordert, Tails drei Mal zu starten und das ISO-Image zwei Mal per Hand auf den USB-Stick zu kopieren, um einen Stick mit persistentem Datenbereich zu erhalten. Das hätte insbesondere weniger Tech-affinen Nutzern Kopfschmerzen bereitet. Nun genüge es, einen Stick anzustöpseln und ihn zu aktualisieren oder neu zu installieren.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.