Open Source im professionellen Einsatz

Tails 3.1 schließt Sicherheitslücken

10.08.2017

Mit der Distribution Tails sollen Nutzer anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.1 aktualisiert unter anderem den Browser und den Kernel. Anwender sollten schnellstmöglich auf die neue Version umsteigen.

74

Tails 3.1 enthält den Tor-Browser 7.0.4, der wiederum auf Firefox basiert. Der Linux-Kernel meldet sich in Version 4.9.30-2+deb9u3.

Des Weiteren haben die Entwickler mehrere kleine Fehler korrigiert. So stimmen jetzt die Übersetzungen in einigen Systemmeldungen. Das E-Mail-Programm Thunderbird löscht zudem sein temporäres Verzeichnis und hinterlässt so keine Spuren mehr.

Abschließend haben die Entwickler zahlreiche Sicherheitslücken gestopft. Aus diesem Grund sollten Anwender möglichst schnell auf die Version 3.1 umsteigen.

Ähnliche Artikel

  • Tails 3.2 veröffentlicht

    Mit Tails sollen Anwender anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.2 stopft vor allem einige Sicherheitslücken, weshalb Anwender möglichst schnell umsteigen sollten.

  • Tails 2.3 veröffentlicht

    Die beliebte Distribution zum anonymen und sicheren Surfen im Internet liegt in einer neuen Version vor. Die Entwickler haben in Tails vor allem die Software aktualisiert, ein paar Fehler behoben und zahlreiche Sicherheitsprobleme gelöst.

  • Tails 0.20.1 schließt Sicherheitslücken

    Die Debian-basierte Privacy-Distribution Tails (The Amnesic Incognito Live System) mit Tor-Support ist in einer neuen Version 0.20.1 erschienen, die verschiedene Fehler repariert und neue Software mitbringt.

  • Bugfix: Kodi 17.2 schließt Sicherheitslücken

    Die Media-Center-Software Kodi liegt in einer neuen Version vor. Diese behebt einige Fehler und stopft zudem eine kritische Sicherheitslücke. Dennoch sollten sich einige Anwender die Aktualisierung überlegen.

  • Tails 2.11 ist letzte Version mit I2P-Support

    Die auf Sicherheit und Anonymität bedachte Distribution Tails 2.11 repariert Security-Probleme und stellt ihren I2P-Support ein. Version 3.0 soll zudem nur noch auf 64-Bit-Rechnern laufen.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.