Open Source im professionellen Einsatz

Systemtap 3.1 mit Python-Proben

20.02.2017

Das System Tracing and Profiling Framework, kurz Systemtap, kann den Linux-Kernel im laufenden Betrieb untersuchen. In der neuen Version lassen sich in der Skriptsprache von Systemtap-Proben für Python-Funktionen zuordnen.

53

Ein Python-Helper-Modul wurde dafür integriert, Python 2 und 3 werden unterstützt. Für die umfangreiche Toolsammlung für die Systemanalyse sind neue Beispielskripte enthalten. Rund 950 Commits und über 80 Änderungen bei den Features haben die Entwickler laut der Ankündigung von Systemtap 3.1 gezählt. Bei den Features sind auch solche mitgerechnet, die entfernt wurden.

Ähnliche Artikel

  • Systemtap 3.0 zeigt sich experimentierfreudig

    Die von Red Hat betreute freie Tracing-Lösung Systemtap ist in Version 3.0 mit einigen experimentellen Monitoring-Features und einem ebenso experimentellen interaktiven Modus erschienen.

  • Red Hat stellt Developer Toolset 3.1 vor

    Die amerikanische Linux-Firma Red Hat bringt ihre Developer Tools in Version 3.1 mit aktuellen C und C++ Compiler und komplementären Tools.

  • Red hat veröffentlicht Software Collections 2.1

    Mit neuen und überarbeiteten Tool liefert Red Hat die Software Collections 2.1 und das Developer Toolset 4 aus.

  • Bitparade

    Laufende Programme verraten nur selten, was sie tatsächlich im Hintergrund anstellen. Glücklicherweise verfolgen pfiffige Werkzeuge das Treiben und protokollieren die aufgerufenen Systemfunktionen. Die vorgestellten Debugger sind für Programmierer und Administratoren gleichermaßen interessant.

  • DROWN: Lücke im TLS-/SSL-Protokoll

    Die Sicherheitslücke mit dem Namen „Decrypting RSA with Obsolete and Weakened Encryption“, kurz DROWN nutzt eine alte Angriffsmethode, um vermeintlich verschlüsselte Daten mitlesen zu können.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.