Open Source im professionellen Einsatz

Susecon14: Abschlusskeynote mit Demos

21.11.2014

Auf der Abschlusskeynote der Susecon 2014 standen Demos, Preisverleihungen und die Neuerungen des ehrwürdigen SLES 12 im Vordergrund.

268

Ebenfallls im Stil eines Talkmasters, wie schon bei der Eröffnungskeynote, führte Suse-Marketing-Chef Michael Miller gestern abend durch die Abschlussveranstaltung der Susecon. Dabei standen zunächst - wie zu erwarten - der Suse Linux Enterprise Server 12 mit all seinen neuen Features im Vordergrund.

Von rechts nach links: Miller, Flaxa, Kirch und Eckermann auf der Susecon 14 in Orlando.

Der kam sogar selbst zur Sprache, als joviale Stimme aus dem Off, und durfte zusammen mit den Leitern des SLES-Teams Ralf Flaxa, Olaf Kirch und Mathias Eckermann ein Interview geben. Voller Rollback mit Snapper und Co, Live-Kernelpatchung mit Kgraft, das seien die Highlights der neuen Version, erklärten die drei Manager - und die liebevoll von"Großvater Flaxa" getätschelte Pappschachtel zeigte sich stolz.

Ralf Flaxa und der sprechende SLES 12.

Anschließend folgten über eine Stunde lang Live-Demos des neuen Servers, über SMS ließen die Techniker das Publikum Last erzeugen, um HA, Cloud Management, den neuen Storage Server, das full Rollback mit Snapper und Geo-HA vorzuführen und per IP-Licht-Installation im Saal verdeutlichen. Dass da dabei weder ein Punk mit physischen Angrifffen noch ein Heavy-Metal-Freak mit unkoordinierten Kernel-Updates die HP-Server aus der Ruhe bringen konnten, versteht sich.

Live Demos von den Technikern.

Zum Abschluss der Susecon gab es weitere Lego-Videos mit Star-Wars und "Dr. Who"-Personal, aber auch die Preisverleihung, wo grüne E-Gitarren, Kampfflugzeuge (als Modell!) und diverse Hardware den Besitzer wechselten. Die nächste Susecon wird übrigens nach drei Jahren erstmals nicht mehr in Orlando stattfinden, sondern auf der europäischen Seite des Atlantiks.

Eine grüne Yamaha-Gitarre wechselt den Besitzer.

Ähnliche Artikel

  • Susecon

    Im subtropischen Orlando hat Suse "nahezu perfekte" Zahlen vorgestellt. Attachmate und Microfocus schließen derweil die Übernahme des Mutterkonzerns ab, dazu stellt Suse neue Produkte wie Kgraft in SLES oder den Storage Server vor. Drum herum: Rockmusik, grüne Gitarren und Lego-Stop-Motion-Videos.

  • Susecon13 Closing Keynote: Cisco-VP nennt Open Stack "Revolution"

    In einer fulminanten Abschlusskeynote hat Ciscos Vizepräsident Lew Tucker die Open-Source-Cloud mit Open Stack als den neuen Software-Stack fürs Rechenzentrum bezeichnet. Und die sei mit der Suse Cloud 2.0 so einfach wie nie zuvor.

  • Suse Cloud in 30 Minuten: Die Abschluss-Keynotes der Susecon mit Dell, Openstack und Rackspace

    Mit zwei Keynotes rund um die Suse Cloud ging die erste Susecon in Orlando, Florida heute zu Ende. Das Suse Team zeigte, wie sich innerhalb einer halben Stunde eine Suse-Cloud aufbauen lässt, um dort mit einer eigens programmierten Applikation die Gewinner der Geburtstagsverlosung zu ziehen. Dazu gab es Rackspace- und Geburtstagsparty-Videos und Keynotes von Michael Miller (Suse) sowie John Igoe (Dell).

  • Susecon 2013

    Suse geht es blendend, glaubt man den Stimmen auf der Susecon, der diesjährigen Partnerkonferenz. Nur Gutes berichten die Verantwortlichen dort: Die Strategie, den US-Markt aufzurollen, gehe auf, und auch technisch gibt es Neues zu verkünden.

  • Susecon: Suse Manager 1.7 verbessert Compliance, Deployment und Management

    Auf der Susecon in Orlando, Florida hat Suse die neue Version seiner Managementsuite Suse Manager vorgestellt.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.