Open Source im professionellen Einsatz

Sun schreibt wieder schwarze Zahlen

01.08.2007

Sun schließt das Geschäftsjahr 2007 (30. Juni) mit 473 Millionen US-Dollar Nettogewinn ab. Im Vorjahr schrieb die Firma noch 864 Millionen US-Dollar Verlust.

136

Sun hat erst seit dem zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2007 wieder schwarze Zahlen erreicht, 126 Millionen US-Dollar Nettogewinn standen dabei Ende Oktober 2006 im Quartalsbericht. Im ersten Quartal waren es noch 56 Millionen US-Dollar Verlust. Das Unternehmen steckt seit einigen Jahren in der Krise und hat unter anderem mit massivem Stellenabbau darauf reagiert.

Der Jahresumsatz ist im Vergleich zum Vorjahr um 6,2 Prozent gestiegen, was 13,9 Milliarden US-Dollar entspricht. Im Geschäfttsjahr 2006 betrug der Umsatz 13,1 Milliarden US-Dollar.

In den vergangenen Quartalen führte Sun das Umsatzwachstum auf seine Angebote bei Internet- und Multiplattform-Server zurück, sowie auf die steigende Akzeptanz von Solaris. Bei den jetzigen Ergebnissen nennt Sun neben Solaris auch seine Virtualisierungslösungen, die den Kunden Zusatzkosten erspart.

Mit vier Prozent Umsatzrendite ist Sun dem selbstgesteckten Ziel, im Jahr 2009 zehn Prozent Rendite zu erreichen, ein Stück näher gekommen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.