Open Source im professionellen Einsatz

Steam OS "Brewmaster" veröffentlicht

29.06.2015

Valve führt eine neue Version seines Steam OS ein, Codename "Brewmaster". Die basiert auf Debian 8.1 und bringt einen Langzeitkernel mit.

143

Es handele sich um einen frühen Preview-Release schreiben die Macher der Spieleplattform Steam. In der Ankündigung gehen sie auch nicht weiter auf die Änderungen im Detail ein, da diese eher hinter dem Vorhang stattfänden. Die Release sei funktional identisch mit der vorhergehenden, die den Codenamen Alchemist trägt.

Aus den FAQ lässt sich entnehmen, dass Steam OS auf den Langzeitkernel 3.18 setzt, dessen Quellen sich in einem Git-Repository befinden. Eine Upgrade-Möglichkeit fehlt. Wer Steam OS selbst testen möchte, muss es komplett neu installieren. Insgesamt seien die Macher insbesondere an Feedback zu Funktionen interessiert, die in der neuen Release nicht mehr funktionieren.

Valve, die Firma hinter der Spieleplattform Steam, strebt einen Wechsel auf Linux an und portiert seit einiger Zeit zahlreiche Spiele auf Linux. Das Linux-basierte Steam OS soll künftig eine Reihe hauseigener Spiele-PCs antreiben, die Steam Machines.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.