Open Source im professionellen Einsatz

Samba 3.5.1: Security-Fix

10.03.2010

Mit Samba 3.5.1 schließen die Entwickler eine Sicherheitslücke, die als "kritisch" eingestuft ist.

81

Hinter dem zugehörigen CVE-2010-0728 verbirgt sich ein Problem, das unter Umständen dazu führt, dass Systemberechtigungen beim Zugriff über Samba ignoriert werden. Betroffen sind Samba 3.5.0, 3.4.6 und 3.3.11.

Fertige Pakete für diverse Suse- und Red Hat-Versionen sowie für Debian können bei Sernet heruntergeladen werden. Informationen zur Lücke sind hier zusammengetragen. Das in die Samba-Entwicklung stark involvierte Unternehmen Sernet weist darauf hin, dass die eigenen Pakete nicht betroffen seien, dennoch stelle man die aktuellste Version ebenfalls bereit.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.