Open Source im professionellen Einsatz

Rust Language Server soll Rust in IDEs integrieren

24.10.2016

Die von Mozilla entwickelte Programmiersprache Rust soll in möglichst zahlreiche IDEs Einzug finden. Projektentwickler setzen dafür auf das noch recht junge Language Server Protocol.

106

Der Rust Language Server soll den IDE-Support für Rust verbessern und lässt sich über das noch junge Language Server Protocol in Entwicklungsumgebungen einbinden. Ist das passiert, erhalten Entwickler Kontextinformationen zu ihrem Rust-Code. Noch steckt das Projekt in den Kinderschuhen, letzte Woche erschien auf Github eine erste Pre-Alpha-Release.

An dem vom RLS verwendeten Protokoll entwickeln unter anderem Microsoft, Codenvy und Red Hat. Es verwendet einen Json-gestützten Datenaustausch und soll es ermöglichen, Sprachen einfach in die unterschiedlichste IDEs einzubinden. Bislang gibt es lediglich Support für zwei IDEs, namentlich Eclipse und Visual Studio Code von Microsoft. Für letzteren existiert aber bereits einen Beispiel-Client.

Ähnliche Artikel

  • Rust: Erste Alpha der Programmiersprache

    Eine erste Alpha von Version 1.0 von Mozillas Programmiersprache Rust ist erschienen. Es sei ein "großer Meilenstein" für Rust, schreiben die Entwickler und stellen die neuen Features vor.

  • EU-Spende: Forscher untersuchen Programmiersprache Rust

    Derek Dreyer und sein Team von Forschern am Max-Planck-Institut für Softwaresysteme in Saarbrücken und Kaiserslautern haben von der EU Geld erhalten, um die Sicherheit der Programmiersprache Rust zu untersuchen.

  • Rust erreicht "Hunderte Millionen" Endnutzer

    Nur rund zwei Jahre nach der ersten stabilen Version erreicht die Sprache Rust dank Dropbox, Mozilla und Gnome bereits "Hunderte Millionen" Endnutzer. Trotz dieser überzeugenden Zahlen soll die Sprache leichter genutzt werden können.

  • Rust 1.9 handhabt Paniken besser

    Über 1000 Patches sind in der neuen Version 1.9 der Programmiersprache Rust gelandet. Unter anderem stabilisieren die Macher das Modul "std::panic" und stabilisieren Bibliotheken.

  • Remacs: Rust-Basis für Emacs

    Das Remacs-Projekt will den Code des erweiterbaren Editors Emacs auf Rust portieren. In der Ankündigung spricht der Entwickler hinter dem Projekt über seine Gründe.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.