Open Source im professionellen Einsatz

Richard Stallman über unfreie Anwender und Distributionen

24.04.2009

In München traf Britta Wülfing von Linux-Magazin Online den Gründer der Free-Software-Bewegung, als er sich an der Demonstration gegen Patente beteiligte: Teil II des Interviews.

60

Im zweiten Teil des Interviews erklärt Stallman, wie man Menschen Freiheit lehrt und warum man das tun sollte. Er erklärt Software as a Service und warum man das nicht nutzen sollte, nennt aber auch zwei Ausnahmen. Schließlich beschreibt er, inwiefern für ihn die drei Distributionen Fedora, Opensuse und Debian frei sind.

zum Teil II des Interviews...

comments powered by Disqus

Ausgabe 05/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook