Open Source im professionellen Einsatz

Rekordjahr für IBM-Patente

09.01.2017

IBM hat im vergangenen Jahr mit 8088 erteilten U.S.-Patenten einen neuen Rekord aufgestellt und zum 24. Mal in Folge die Spitze der amerikanischen Patentliste erklommen.

137

Die Themen der Patente reichen von künstlicher Intelligenz und kognitiven Systemen, über kognitive Gesundheitslösungen und Cloud, bis hin zu Netzwerksicherheit und anderen strategischen Wachstumsfeldern des Unternehmens. Allein mehr als 2000 Patente, die IBM Forscher, Ingenieure und Designer zuerkannt bekamen, beschäftigen sich mit KI, kognitiven Systemen und Cloud. 582 aller Patente stammen von IBM Mitarbeitern in Deutschland, Österreich und der Schweiz und dort vor allem aus dem deutschen Entwicklungszentrum in Böblingen sowie dem Forschungszentrum bei Zürich. IBM Erfinder bekamen im vergangenen Jahr mehr als 22 Patente pro Tag erteilt. IBM hat damit als erstes Unternehmen überhaupt mehr als 8000 US-Patente in einem Jahr erhalten.

IBM führt damit die Bestenliste der amerikanischen Firman an, gefolgt von Samsung Electronics (5518 Patente),
Canon (3665), Qualcomm (2897) Google (2835) und Intel (2784). Mehr als 8500 Erfinder aus 47 Ländern und 47 US-Bundesstaaten haben zu IBMs Rekord beigetragen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 06/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.