Open Source im professionellen Einsatz

Red Hat und Black Duck kooperieren bei Linux-Containern

21.10.2015

In einer neuen Kooperation widmen sich Red Hat und Black Duck der sicheren Bereitstellung von Container-Applikationen.

107

Die beiden Partner wollen dafür sorgen, dass es in Containern keine Sicherheitslücken gibt und nur verifizierter Programmcode enthalten ist. Diese Prüfungen sind die Spezialität von Black Duck.

In der ersten Phase ihrer Zusammenarbeit wollen beide Unternehmen den Black Duck Hub – die Software von Black Duck, die den Programmcode von Containern auf Sicherheitslücken untersucht – mit der PaaS-Lösung OpenShift von Red Hat integrieren und damit Berichte und Daten zu möglichen Sicherheitslücken in Container Images in der OpenShift Registry bereitstellen.

Die beiden Partner wollen die Zertifizierungs- und Prüfverfahren später auch als Service für Entwickler und Independent Software Vendors anbieten.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.