Open Source im professionellen Einsatz

Red Hat kündigt FreeShift und MegaShift an

26.06.2012

Die Plattform as a Service (PaaS) Openshift von Red Hat soll im Laufe des Jahres in den Ausbaustufen Freeshift und Megashift erhältlich sein.

160

Das als Developer-Preview vorliegende Openshift, einen Plattform zur Anwendungsentwicklung mit diversen Programmiersprachen, Frameworks und Tools, wird ausgebaut. Beim Red hat Summit hat der Linux-Anbieter angekündigt, dass im laufe des Jahres Openshift mit verschiedenen Support-Leveln versehen in zwei Modellen angeboten wird. Freeshift stellt den weiterhin freien Cloud-Service dar und beinhaltet wie Openshift die Möglichkeit zur Skalierung, nebst den Programmiersprachen und Frameworks. Das Supportlevel erfolgt dann auf Community-Basis. Entwickler die derzeit Openshift nutzen sollen problemlos umsteigen können. Red hat spricht von einer automatisch ablaufenden Migration.

Megashift stellt dann die kommerzielle Stufe dar. Die beinhaltet bei Bedarf mehr Speicherplatz, mehr Möglichkeiten, insgesamt 16, die Anwendung zu hosten (Gears genannt) und Support von Red Hat. Preislich ist eine monatliche Gebühr von 42 US-Dollar geplant und eine auf Stundenbasis ermittelte Gebühr für die Nutzung der Gears, wenn mehr als drei genutzt werden. Wann Megashift startet definiert Red Hat nicht genau, "später in diesem Jahr", lautet die Auskunft.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.