Open Source im professionellen Einsatz

Red Hat erneuert Openshift Online

12.07.2017

Red Hat hat seiner Cloud-Plattform Openshift Online ein Update angedeihen lassen.

165

Die auf Red Hat Enterprise Linux aufbauende Cloud-basierten Container-Plattform für die Erstellung Cloud-nativer Applikationen bringt laut Hersteller nun ein einfacheres Deloyment mit. Dafür stehen die neuen "One-Click"- und "Git push”-Bereitstellungskommandos. Zudem hat Red Hat an der Skalierung gearbeitet, die jetzt automatisch erfolge, wenn Applikation es erfordere. Ein manueller Eingriff bei einer Erhöhung der Applikationslast sei dann nicht nötig.

Red hat stellt zudem das Source-to-Image (S2I)-Framework bereit, mit dem sich reproduzierbare Container-Images erstellt lassen sollen, ohne dass die Entwickler Docker-Kenntnisse besitzen müssen, so der Hersteller.

Die Plattform unterstützt zudem die Integration mit populären Integrated Development Environments (IDEs). Red hat zählt Eclipse, Red Hat JBoss Developer Studio und Titanium Studio dazu.

Der Linux-Experte bietet Openshift Online in zwei Varianten an. Die Version Starter ist kostenfrei und bringt 1 GByte Arbeitsspeicher und 1 GByte Speicherplatz mit. Die Pro-Version wird nach Arbeitsspeicher und Speicherplatz abgerechnet und bringt einen kostenlosen Basissupport für eine begrenzte Zeit mit.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.