Open Source im professionellen Einsatz

Red Hat Openshift bekommt E-Mail-Dienste

09.02.2012

Die "Platform as a Service" erhält in der aktuellen Version neue Features, darunter die Dienste SMTP, POP und IMAP sowie Cron.

144

Ab sofort bietet Openshift seinen Benutzern die Möglichkeit, E-Mail-Dienste wie SMTP, POP und IMAP zu verwenden. Damit kommt der Anbieter Red Hat einem der Feature Requests nach, mit denen sich Openshift-Anwender neue technische Fähigkeiten für die Plattform wünschen können. Die dafür nun angebotenen Ports sind SMTP/Submission (25, 465, 587), IMAP (143, 220, 993) und POP (109, 110, 995).

Cron-Support erlaubt es Anwendern künftig, wie von Linux und Unix gewohnt regelmäßige Aufgaben ausführen zu lassen. Dem Wunsch, direkten Zugriff etwa auf laufende Datenbanken zu erhalten, kommt Red Hat mit der Einführung von Port Forwarding nach. Mehr über diese sowie andere neue Features verrät der dazu gehörige Blog-Eintrag von Mike McGrath.

Diese Meldung stammt vom Magazin Admin, mehr Informationen zu Red Hat Openshift sind in einem Beitrag der Kolumne "Tagebuch eines IT-Nomaden" im Admin-Archiv zu finden: "Auf Knopfdruck".

Ähnliche Artikel

  • Marktplatz für Openshift-Anwendungen

    Red Hat kündigt für seine Platform-as-a-Service (PaaS) Openshift einen Marketplace mit passenden Anwendungen an.

  • Open Shift

    Red Hat bedient sich bei seinem Clouddienst Open Shift, der Webentwickler zu PaaS-Anhängern machen will, einiger Analogien aus der Welt der Getriebe. Weil es in der Red-Hat-Cloud bis zu drei virtuelle Maschinen samt HA für lau gibt, hat das Linux-Magazin geschaut, ob die Zahnräder spielfrei ineinandergreifen.

  • Dark Mails Kickstarter erfolgreich

    Mit etwa 3000 Unterstützern ist der Kickstarter für die sichere Dark-Mail-Initiative erfolgreich zu Ende gegangen, das Projekt kann nun mit rund 212 500 US-Dollar Entwickler finanzieren.

  • Open-Xchange und Dovecot fusionieren

    Open-Xchange AG and Dovecot OY geben heute den Zusammenschluss der beiden OpenSource Software-Hersteller bekannt. Kunden erhalten vom fusionierten Unternehmen umfassende E-Mail- und Collaboration-Lösungen aus seiner Hand.

  • IMAP, POP, SMTP: Curl lernt Mail-Protokolle

    Der Kommandozeilen-Downloader Curl und die dazugehörige Bibliothek Libcurl sind in Version 7.20 mit erweiterter Protokoll-Unterstützung verfügbar.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.