Open Source im professionellen Einsatz

Raspbian mit Support für Raspberry Pi Zero

03.12.2015

Eine neue Version von Raspbian ist da. Sie bringt Support für den Raspberry Pi Zero, einen grafischen Paketmanager und eine IoT-Anwendung mit. Doch wie sieht es mit den auf schwacher Entropie beruhenden SSH-Keys aus?

290

Das wichtigste neue Feature sei sicherlich der Support für den Raspberry Pi Zero, schreibt Entwickler Simon Long in der Ankündigung. Doch das ist längst nicht alles. Neu an Bord ist zum Beispiel IBMs Node-Red IoT-Anwendung (im Paket "nodered"). Anwendungen für das Internet der Dinge lassen sich damit bauen, indem Entwickler Blöcke in einem grafischen Editor verbinden. Die Anwendung selbst lässt sich aus dem Hauptmenü starten, die grafische Oberfläche dazu erscheint nach der Eingabe von "http://localhost:1880" im Browser.

Eine weitere Neuerung ist der grafische Paketmanager (im Paket "pi-package"), der auf einer modifizierten Version der Gnome-Software basiert. Links warten verschiedene Kategorien wie "Programming" oder "Graphics", rechts erscheint Software aus diesem Bereich. Die lässt sich dann auswählen und über "Apply" installieren. Das Ganze ist noch recht schlicht gehalten, dürfte aber vor allem "Mausschubsern" gefallen.

Über die neuen GPIO-Zero-Bibliotheken lassen sich die GPIO-Pins einfacher mit Hilfe von Python-Skripten ansprechen. Die hierzu nötigen Pakete heißen "python-gpiozero" und "python3-gpiozero". Den Browser Epiphany haben die Raspbian-Macher aktualisiert, er spielt Videos von Youtube oder Vimeo besser ab. Die Programmierlern-Plattform Scratch bringt Support für allgemeine Midi-Instrumente mit. Nicht zuletzt gibt es in der Konfigurationsanwendung unter "System" nun die Option, beim Booten auf das Netzwerk zu warten.

Eine Frage bleibt allerdings offen: Kürzlich wurde bekannt, dass der Raspberry Pi beim Erzeugen der SSH-Keys nur eine schwache Entropie verwendet, weil der Bootprozess nicht genügend Zufallsdaten erzeugt. Die Raspberry-Pi-Foundation arbeitet an dem Problem, ob es im aktuellen Update bereits behoben ist, wollten wir in einer Anfrage wissen. Wir aktualisieren die News, sobald eine Antwort eintrifft.

Ähnliche Artikel

  • Raspbian mit 3D-Support

    Für den Mini-Computer Raspberry Pi steht eine neue Version der Distribution Raspbian bereit. Die bringt dabei auch eine Neuerung mit: 3D-Support für Raspberry Pi 2.

  • Raspbian 2016-05-10 veröffentlicht

    Die auf den Mini-Computer Raspberry Pi zugeschnittene Distribution Raspbian liegt in einer neuen Version vor. Diese verbessert vor allem die Bluetooth-Unterstützung.

  • Raspberry Pi Zero bekommt Kamera-Anschluss

    Raspberry Pi Zero heißt die abgespeckte Variante des Mini-Computers Raspberry Pi, die derzeit für nur 5 Dollar zu haben ist. Jetzt gibt es eine überarbeitete Fassung, die nun auch einen Anschluss für das Kamera-Modul besitzt.

  • Einführung

    Wenn Charly zu Hause seine Kopfhörer überstülpt, überhört er oft die Türklingel. Um das Verhältnis zu Nachbarn in Not und Paketboten in Eile nicht zu belasten, hat er die folgende Lösung mit Raspberry Pi Zero, einem Geräuschsensor sowie einer LAN-geschalteten Steckdosenleiste ersonnen.

  • Zero Install Injector 2.6 ganz in OCaml

    Mit Version 2.6 komplettiert das dezentrale Installationssystem Zero Install Injector den Umstieg von Python auf OCaml und bringt weitere Neuerungen.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.