Open Source im professionellen Einsatz

RaspberryPi-Firmware mit Kernel 4.1

11.08.2015

Die Macher der RaspberryPi-Firmware setzen ab sofort auf den Linux-Kernel 4.1.

74

Im Blog des RaspberryPi-Forums geht man davon aus, dass sich durch das Update im Idealfall nicht viel ändert. Der neuere Kernel bringe Unterstützung für mehr Geräte mit. Von USB-Geräten für WLAN und DVB ist im Blogbeitrag die Rede. Auf Github ist nun der Standard-Source-Tree auf "rpi-4.1.y" geändert und gilt als "stable". Gleichzeitig gibt es auch einen neuen 4.2-Zweig, der als experimentell angesehen wird.

Ähnliche Artikel

  • Raspberry Pi Modell B+ wird günstiger

    Durch die Release von Raspberry Pi 2 im Februar hat den Vorgänger Raspberry Pi B+ in die zweite Reihe rücken lassen. Nun wird das Modell B+ um 10 US-Dollar auf dann 25 US-Dollar im Preis gesenkt.

  • Pi-Drive – Festplatte für den Raspberry Pi

    Hersteller Western Digital begegnet dem wachsenden Markt des Einplatinenrechners Raspberry Pi mit einer eigens dafür ausgerichteten Festplatte.

  • Chromium OS für Raspberry Pi 3

    Die Entwickler des Chromium OS für Single Board Computers (SBC) haben mit Version 0.5 eine erste offizielle Ausgabe ihres Systems für den Raspberry Pi 3 veröffentlicht.

  • Case für Raspberry Pi 2

    Der populäre Raspberry Pi kommt als schnöde Platine zum experimentierfreudigen Nutzer. Hat der seinen gewünschten Einsatzzweck für den Raspi gefunden, hilft ein neues Gehäuse den Mini-Rechner zu schützen und optisch aufzuhübschen.

  • RaspBSD – FreeBSD für RaspberryPi

    Mit einem Image namens RaspBSD landet ein vorkonfiguriertes FreeBSD 11 auf dem RaspberryPi.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.