Open Source im professionellen Einsatz

Quickstart-Plugin für Juju in Version 1.0

22.01.2014

Das Juju-Plugin Quickstart hat Version 1.0 erreicht. Es soll Admins, die Ubuntu verwenden, dabei helfen, Juju-Umgebungen mitsamt GUI im Handumdrehen zu installieren.

128

Ruft der Entwickler das Plugin über die Kommandozeile auf, konfiguriert es einen PPA-Zugriff und installiert eine Juju-Instanz. Dann holt es die zugehörige GUI und öffnet einen Webbrowser, um diese aufzurufen. Zusätzlich ist es in der Lage, Juju auf entfernten Servern zu installieren.

Neu in Version 1.0 sind die Fähigkeit, Juju-Umgebungen aufzusetzen und zu konfigurieren, ein verbessertes SSH-Key-Handling, der Umgang mit Unicode sowie optimierte Reaktion auf Fehlermeldungen von involvierten Maschinen. Wer Quickstart installieren und ausführen möchte, erledigt das in drei Schritten über die Kommandozeile:

sudo add-apt-repository ppa:juju/stable
sudo apt-get update && sudo apt-get install juju-quickstart
juju-quickstart [-i]

Es gebe bereits ein entsprechendes Paket für Ubuntu 14.04, das befinde sich aber noch in einem experimentellen Stadium, schreibt Entwickler Francesco in der Ankündigung.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.