Open Source im professionellen Einsatz

Qt-Updates: Qt 4.5.1, Creator 1.1 und Plugin für Microsoft Visual Studio

24.04.2009

Die Nokia-Division Qt-Software behebt Fehler in Qt 4.5.1 und bringt den verbesserten Qt Creator 1.1 heraus. Neu ist ein Plug-in, womit Visual-Studio-Programmierer Qt integrieren.

175

Eine ganze Reihe Kleinigkeiten verstecken sich in der Minor-Release 1.1 des Creators: Syntax-Highlighting und Code-Vervollständigung funktioniert jetzt auch für die Dokumentationshilfen Doxygen und Qdoc, das Fenstersplitting ist neu implementiert und es gibt eine neue Option, den Creator in einer neuen Terminal-Instanz zu starten. Schließlich unterstützt die Qt-Entwicklungumgebung jetzt Javascript. Speziell für Linux gibt es jetzt einen Wrapper um die Bibliothek LibQt3support, die dem Vernehmen nach zum Beispiel in Opensuse 11.1 das Programm zum Absturz brachte.

Den Qt Creator, der sich schlank und Editor-mäßig gibt, erschien erstmals im Oktober 2008. Über den Fortschritt des Creators informieren die Qt-Entwickler in einem eigenen Blog. Alle Einzelheiten der bislang dritten Version sind den Release Notes des Creators 1.1 zu entnehmen.

Ganz neu ist ein Plug-in für Microsofts Programmierumgebung Visual Studio - Qt kann auch unter der LGPL lizenziert werden. Mit Qt 4.5.1 haben die Entwickler eine lange Reihe Fehler behoben (siehe Release Notes). Das aktualisierte Grafik-Framework gibt es mitsamt Creator in einer neuen Build des Qt-SDKs (2009.2). Alles ist auf der Downloadseite von Qt Software erhältlich.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.