Open Source im professionellen Einsatz

Qt Creator erreicht Version 3.2.0

20.08.2014

Die plattformübergreifende Entwicklungsumgebung Qt Creator ist in Version 3.2.0 erschienen, die kleinere und größere Features ergänzt.

142

So lassen sich mehrere ausgewählte Zeilen im Texteditor simultan ändern, eine Funktion, die der Blogeintrag als "Column Editing" bezeichnet. Ist sie entsprechend konfiguriert, öffnet die Kontexthilfe nun ein eigenes Fenster. Zudem sind weitere Elemente der grafischen Oberfläche (Panes) über [Strg] + [F] durchsuchbar.

Das C++-Codemodell unterstützt nun die Designated Initializers und verketteten Zeichenketten des C99-Standards. Auch den Umgang mit Encoding und den Lambda-Support haben die Entwickler verbessert. Benutzer der kostenpflichtigen Enterprise-Variante von Qt Creator können den QML-Profiler dazu verwenden, die Speicherauslastung von Javascript zu kontrollieren. Der Profiler soll außerdem stabiler und performanter laufen.

Die Open-Source-Variante des Qt Creator gibt es auf der Download-Seite, an die Enterprise-Variante kommen Kunden über das Digia-Portal. Kunden von OS X 10.6 müssen allerdings auf den Einsatz der aktuellen Version verzichten, da Apple auf der Plattform kein C++11 unterstützt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.