Open Source im professionellen Einsatz

Qemu 2.8 bringt Verbesserungen

23.12.2016

Der Emulator für Prozessorarchitekturen, Betriebssysteme und Anwendungen ist in Version 2.8 mit zahlreichen Verbesserungen erschienen.

70

Wie bei Qemu gewohnt sind neue Prozessor-Architekturen aufgenommen worden, in diesem Fall PowerPC 9. Für vorhandene Architekturen gibt es Ergänzungen, die Unterstützung von neuen CPUID-Features bei x86-CPUs zählt dazu. Qemu-Nutzer können nun auch NDDIMMs dynamisch hinzufügen.

Für die Virtualisierung, die Qemu ebenfalls beherrscht, zählen Vhost-vsock und Virtio-crypto zu den Neuerungen. Das Changelog listet alle Änderungen. Qemu ist im Quellcode zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 04/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.