Open Source im professionellen Einsatz

Pypy für Python 2.7.1 in neuer Version

02.08.2013

Der Python-Compiler unterstützt nun 32-Bit-ARM-Systeme und damit Hardware wie den Raspberry Pi, das Beagleboard oder das Chromebook.

170

"Considered ARMful", mit diesem Wortspiel stellen die Macher des Python-Compilers Pypy in ihrem Blog die neue Version 2.1 für Python 2.7.1 vor. Zu den großen Neuerungen der C-Python-Alternative gehört, dass Pypy nun die 32-Bit ARM-Architektur unterstützt. Demnach soll Pypy auf jedweder Hardware mit ARMv6- und ARMv7-Architektur laufen, die Version 3 von ARMs Floating Point Architecture (VFPv3) unterstützt, und ein JIT-Backend mitbringen. Die Software läuft sowohl auf Hard-Float als auch auf Soft-Float-Builds.

Für die Portierung auf die 64-Bit ARM-Architektur sucht das Projekt noch Unterstützung. Auf Unix-Systemen kennt Pypy ansonsten neuerdings die Methoden "os.statvfs" und "os.fstatvfs". Die Performance des Logging wurde optimiert, Objekte werden schneller gesetzt und es gibt Verbesserungen am Interpreter. Daneben weist das Projektlog auf einige Bugfixes hin, zum Beispiel an Numpy, dem Python-Modul für wissenschaftliches Rechnen.

Zum Download der neuen Version folgt man diesem Link. Daneben wurde auch eine erste Betaversion von Python 2.1 für Python 3 veröffentlicht, mehr dazu gibt es hier.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.