Open Source im professionellen Einsatz

Programm der Open-Stack-Tage nimmt Gestalt an

11.03.2016

Die ersten Referenten und Vorträge der Konferenz zum Enterprise Einsatz der führenden Cloud-Computing-Software Open Stack (21.06. - 22.06.2016 in Köln) stehen fest. Bis einschließlich 15.03.2016 werden noch Einreichungen zum Call for Papers der Deutschen OpenStack Tage angenommen.

207

Zu den bereits fest vereinbarten Vorträgen zählen zum einen Berichte aus der Praxis, wie etwa von Thorsten Sprenger (Volkswagen) und Sebastian Weiss (Mirantis) über das  Open-Stack-Rollout in der Volkswagen AG. Daneben stellen Hersteller ihre Produkte aus dem Open-Stack-Umfeld vor, beispielsweise EMC seine Hyperconverged Rack-Scale Architekturen für Open Stack. Kapil Arora von NetApp wird den Zuhörern Möglichkeiten für Backup und Data Protection in Open Stack näher bringen. Bernd Krannich von SAP redet über eine  Enterprise-Platform-as-a-Service auf der GRundlage von  Cloud Foundry. Die Deutsche Telekom Technik GmbH (Danny Al-Gaaf) beleuchtet die Realisierung extrem hoher Verfügbarkeitswerte mit der Speicherlösung Ceph. Die Keynote der Deutschen OpenStack Tage 2016 wird Jörn Kellerman, Senior VP Global IT Operations der Deutschen Telekom, halten.

Ergänzt wird das Vortragsprogramm durch mehrere, praxisorientierte Intensiv-Workshops am Vortag der Konferenz (20.06.). Die Themen: "Puppet Konfigurationsmanagement", "Ceph Storage Cluster" und "Administration von OpenStack". Die veranstaltungsbegleitende Sponsorenausstellung sowie die gemeinsame Abendveranstaltung am ersten Konferenztag bieten zusätzlich einen idealen Rahmen, um mit Entwicklern, Administratoren und Entscheider aus unterschiedlichsten Branchen direkt in Kontakt zu treten und sich über die neuesten Entwicklungen und Praxislösungen des modularen Cloud Betriebssystems Open Stack und verwandter Tools auszutauschen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus