Open Source im professionellen Einsatz

Pi-Drive – Festplatte für den Raspberry Pi

16.03.2016

Hersteller Western Digital begegnet dem wachsenden Markt des Einplatinenrechners Raspberry Pi mit einer eigens dafür ausgerichteten Festplatte.

74

Die Pi-Drive getaufte Platte bietet laut der Ankündigung eine Kapazität von 314 GByte.  Die Platte ist auf den USB-Port umgebaut, um den fehlenden SATA-Anschluss des Raspberry zu ersetzen. Western Digital hat auch am Stromverbrauch gearbeitet, der damit den Raspberry nicht überfordern soll. Der Hersteller hat den Bootloader Berryboot vorinstalliert. Die Pi-Platte ist mit den Raspberry-Modellen B+, 2 Model B und dem Raspberry Pi 3 kompatibel. Sie soll für 46 US-Dollar in den Handel kommen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus