Open Source im professionellen Einsatz

Owncloud X bringt Verbesserungen

28.04.2017

Die Entwickler der beliebten „File Sync & Share-Lösung“ Owncloud haben die neue Version 10.0.0 freigegeben, die unter dem Namen Owncloud X firmiert. Neu sind vor allem eine Integritätsprüfung von Dateien, individuelle Nutzergruppen und ein überarbeiteter Sharing-Dialog.

167

Owncloud X errechnet für alle Dateien eine Prüfsumme, mit der sich vor allem Übertragungsfehler aufdecken lassen. Jeder Anwender darf zudem ab sofort eigene Benutzergruppen erstellen, die sogenannte Custom Groups. Bislang durften nur Administratoren neue Gruppen anlegen. Diese Funktion erfordert allerdings die App „Custom Groups“.

Nutzer können jetzt für eine Datei beliebig viele Public Links generieren lassen, denen sie zudem unterschiedliche Passwörter und Ablaufdaten zuweisen dürfen. Auf diese Weise kann man eine Datei flexibler für mehrere Personen freigeben.

Mit der neuen App „Guest User“ legen Anwender einen Gast-Zugang an. Gäste können zwar den Desktop-Client nutzen, besitzen aber keine eigenen Dateien und dürfen auch keine Dateien zwischen Nutzern austauschen. Gast-Zugänge vereinfachen unter anderem die Zusammenarbeit mit Lieferanten oder externen Mitarbeitern.

Die ownCloud-Entwickler stellen zudem unter marketplace.owncloud.com einen neuen Marktplatz bereit. In ihm sammeln sie alle Erweiterungen (Apps). Den Zugriff aus Owncloud heraus erledigt eine eigene Marketplace-App.

Alle weiteren kleineren Neuerungen listet die offizielle Ankündigung auf.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.