Open Source im professionellen Einsatz

Oracle und Ubuntu kooperieren

24.09.2014

Oracle und Ubuntu wollen ihre Linux-Versionen als Gast in Open-Stack-Installationen des jeweils anderen Partners unterstützen.

124

Im Zuge der Zusammenarbeit wird Canonical Ubuntu als Gast in Oracles Open-Stack-Instllationen unterstützen und Oracle wird sein Linux als Gast in Ubuntus Open Stack supporten. Canonical wird Oracle Linux außerdem in seinem Open-Stack-Interoperability Lab (OIL) testen. Im Ergebnis können sich die Kunden darauf verlassen, dass ihre Konfiguration zusammen mit der Softwareversion  der Gegenseite funktioniert.

Oracle hebt in einem  Blog Post  hervor: "Es ist wichtig für uns im Open-Stack-Umfeld Wahlfreiheit und Zusammenarbeit zu gewährleisten. Oracle und Canonical haben sich darauf verständigt, durch die Unterstützung von Oracle Linux auf Ubuntus Open Stack diese Zusammenarbeit zu unterstützen. Unser Ziel ist es, unseren Kunden die bestmöglichen Produkte und Lösungen anbieten zu können."

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.