Open Source im professionellen Einsatz

Oracle stellt Support für Java-Browser-Plugin ein

29.01.2016

Oracle will ab dem JDK 9 auf das langlebige Java-Plugin verzichten. Sicherheitsexperten halten den Schritt für schon längst überfällig.

98

In einem Blogeintrag kündigte die Firma dementsprechende Pläne an. Viele Browseranbieter hätten den Plugin-Support bereits entfernt (etwas auf Mobilplattformen) oder zumindest einen Zeitplan für den Ausstieg vorgestellt.

Entwicklern von Anwendungen, die bislang noch auf das Java-Browser-Plugin vertrauen, empfiehlt Oracle, von Java Applets auf die hauseigene Plugin-freie Java-Webstart-Technologie zu setzen.

Der Bann der Browserhersteller beträfe nicht nur Java, sondern auch Adobe Flash und Microsofts Silverlight, heißt es in dem Blogeintrag. Tatsächlich sind die genannten Plugins seit Jahren ein Einfallstor für Malware und fordern Sicherheitsexperten schon lange, auf ihren Einsatz zu verzichten.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2016

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.