Open Source im professionellen Einsatz

Oracle schließt deutschen Produktsupport

17.02.2016

Im Zuge eines umfangreichen Stellenabbaus im europäischen Support streicht Oracle auch 150 Stellen in Deutschland. Der Produktsupport soll nach Rumänien verlagert werden.

166

Wie Oracle bestätigte, betrifft der Stellenabbau im Oracle-Support jedoch ganz Europa. Neben Deutschland trifft es auch die Supportzentren in Großbritannien, den Niederlanden und Frankreich. Insgesamt sollen 450 Stellen wegfallen. Ziel der Maßnahme ist die Verlegung des Supports nach Rumänien. Dort soll er laut Oracle quantitativ größer aufgestellt werden, genaue Mitarbeiterzahlen nannte das Unternehmen jedoch bisher nicht.

Die Deutsche Oracle Anwendergruppe (DOAG) befürchtet hier einen zumindest kurzfristigen Qualitätsverlust in der Übergangsphase und initiierte daher ein Treffen mit Oracle, um über die Entscheidung und deren Auswirkungen zu sprechen. „Wichtig für die Kunden ist vor allem, ob Oracle in der Lage sein wird, die Qualität des Supports sowohl qualitativ als auch quantitativ aufrecht zu erhalten“, so Dr. Dietmar Neugebauer, Vorstandsvorsitzender der DOAG. „Entscheidend wird dabei sein, wie der Übergang Ende März reibungslos durchgeführt werden kann. Nichtsdestotrotz bedauert die DOAG sehr, dass Oracle Deutschland sich von vielen langjährigen Mitarbeitern verabschiedet und dadurch sehr viel Know-how in Deutschland verloren geht.“

Ähnliche Artikel

  • In Nürnberg beginnt DOAG-Konferenz

    In Nürnberg ist die mit 2100 Teilnehmern größte Oracle-Konferenz Europs gestartet. Das Jahrestreffen der Deutschen Oracle Anwendergruppe (DOAG) wird von einer Ausstellung flankiert, die mit mehr als 60 nationalen und internationalen Ausstellern bis auf den letzten Platz belegt ist.

  • DOAG

    Von Data Warehousing über Datenbankperformance bis zur Speicherverwaltung unter Linux oder den Ängsten der Digitalisierungsverlierer – die deutschen Oracle-Anwender diskutierten auf ihrer Jahrestagung Mitte November in Nürnberg ein breites Themenspektrum.

  • Oracle plant deutsche Data Centres

    Laut einer Ankündigung auf Oracles OpenWorld-Konferenz in San Francisco plant Oracle zwei deutsche Rechenzentren.

  • Oracle-DB unter Linux zertifiziert

     

    Oracle gibt bekannt, dass seine aktuelle Datenbank und Middleware nun auch für Linux zertifiziert sind.

     

  • Oracle verbucht juristischen Sieg gegen Support-Konkurrenten

    Ein amerikanisches Bundesgericht hat nun die Gegenklage von Rimini Street gegen Oracle verworfen, derzufolge Oracle seine Marktmacht für unfaire Wettbewerbspraktiken miussbraucht.

comments powered by Disqus

Ausgabe 01/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.