Open Source im professionellen Einsatz

Oracle macht Schluss mit Ruby on Rails in Netbeans

28.01.2011

Die Netbeans-Entwickler sollen sich in Zukunft wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

121

In einer Mitteilung an die Community kündigt das Team um die Netbeans-Entwickungsumgebung an, in Zukunft Ruby on Rails nicht mehr zu unterstützen. Als Grund gibt es an, sich in Zukunft auf den Support des bevorstehenden Java SE 7 und Java Development Kit 7 (JDK 7) zu konzentrieren. Herausragender Java-Support habe immer im Fokus der Netbeans-Entwicklung gestanden, und darauf wolle man sich nun erst einmal konzentrieren. Ein weiterer Grund für die Aufgabe des Ruby-on-Rails-Supports seien die geringen Anwenderzahlen in der Nutzungsstatistik.

Ab heute sei der Code für Ruby on Rails nicht mehr Teil der Netbeans-Entwicklungs-Builds. Weiter an diesem Modul Interessierte sind auf die Entwicklerseite für den Ruby-Support verwiesen und aufgerufen, das Projekt selbst weiterzuführen.

[Diese Meldung stammt vom ADMIN-Magazin]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.