Open Source im professionellen Einsatz

Oracle Linux 7.4 ist fertig

11.08.2017

Mit Oracle Linux 7.4 hat der US-Konzern sein Linux-Angebot auf die Basis der Vorlage Red hat Enterprise Linux 7.4 gestellt.

63

Neu und nicht von Red hat abgeleitet ist der so genannte Unbreakable Enterprise Kernel for Oracle Linux (UEK) in Version 4, der auf dem Linux-Kernel 4.1.12 basiert und zusätzliche Treiber mitbringt. Der UEK ist als Default-Kernel eingestellt, zusätzlich ist der Kernel 3.10 dabei.

Zu den Neuerungen von Oracle Linux zählen UEFI Secure Boot. OpenSSH verwendet SHA-2. Oracle verspricht zudem einige Leistungsverbesserungen und Bugfixes.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.