Open Source im professionellen Einsatz

Opsview 4.5 zeigt Business-Sicht

11.04.2014

Die Open-Source-basierte Monitoringlösung Opsview bringt in der neuen Version 4.5 Business Service Monitoring (BSM).

122

Das Feature steht den Kunden der kostenpflichtigen Angebote Pro, Enterprise and MSP zur Verfügung. BSM bildet eine Abstraktion weg von einzelnen technischen Komponenten wie Webserver, Storage und Datenbank und zeigt stattdessen den Status Business-relevanter Dienste wie etwa eines Online-Shops an. Daneben bringt Version 4.5 die Möglichkeit, das Dashboard im Vollbild ohne Menüs anzuzeigen. Außerdem hat der Hersteller das Reporting-Modul überarbeitet.

Oberhalb von Hosts, Diensten und Komponenten siedelt Opswiew das Business Service Monitoring an.

Weitere Informationen sowie Videos und Artikel zu den Neuerungen, insbesondere BSM, gibt es unter http://www.opsview.com. Die Pro-Subskription kostet ab 600 Euro im Jahr.

Opsview beruht auf der Open-Source-Software Nagios und ist in Perl umgesetzt. Der Kern der Anwendung, Opsview Core, ist unter GPLv2 lizenziert.

Ähnliche Artikel

  • Opsview Iron: Monitoring für KMU

    Der Anbieter Opsview möchte seine Monitoring-Lösung mit einer neuen Preisklasse auch kleinen und mittleren Unternehmen schmackhaft machen.

  • Monitoring-Suite Opsview in Version 3.5.0

    Die britische Firma Opsera hat die Community-Ausgabe ihrer Monitoring-Software Opsview auf Version 3.5.0 aktualisiert.

  • Opsview 3.9.0 überwacht Cloud-Dienste

    Die Monitoring-Suite Opsview ist in ihrer Community-Ausgabe in Version 3.9.0 mit neuen Features erhältich.

  • Daseq setzt auf Monitoring-Lösung Opsview

    Das deutsche Unternehmen Daseq verkauft Open-Source-Sicherheitslösungen und Red-Hat-Schulungen und schließt nun eine Vertriebspartnerschaft mit Opsview, einem international aufgestellten Monitoring-Anbieter.

  • KVM-HA-Monitoring

    Gerade im Notfall will der Admin schnell informiert sein, wenn ein System in der privaten Wolke streikt. Weder Monitoring- noch Hochverfügbarkeits-Konfiguration müssen dabei kompliziert sein, auch ein einfaches Setup mit KVM, Pacemaker, DRBD und Opsview hilft in den meisten Fällen.

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.