Open Source im professionellen Einsatz

Opensuse Leap 42.1 ist fertig

04.11.2015

Pünktlich zur Susecon in Amsterdam hat Opensuse die neue Version Opensuse Leap 42.1 fertig gestellt und bietet die Linux-Distribution zum Download an.

126

Mit Leap hat die Opensuse-Community erstmals auch Quellen von Suse Linux Enterprise (SLE) verwendet. Opensuse und Suse wollen künftig in der Entwicklung näher zusammenrücken und sich gegenseitig befruchten. Opensuse kann auf Quellen von SLE zugreifen, in der anderen Richtung ist auch SLE in der Lage, Pakete von Opensuse einzusetzen, wenn gewünscht. Opensuse-Chairman Richard Brown betonte bei dere Susecon, dass man kein Klon von SLE sein werde. Die Zusammenarbeit über den Opensuse Build Service füge das Best-of-both-Worlds zusammen.

Die neue Benennung Opensuse Leap 42.1 drückt diese Zusammenarbeit aus. Opensuse nutzt Quellen des anstehenden Service Pack 1 von SLE 12.1. Entsprechend trägt auch Leap die 1 in der Versionsnummer. Der Download von Opensuse Leap ist über die Opensuse-Website möglich. Details liefern die Release Notes.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.