Open Source im professionellen Einsatz

OpenSSL 1.0.0 im Betastadium

02.04.2009

OpenSSL nähert sich Version 1.0: Die Beta bringt eine Reihe von Neuerungen mit, das Projekt ruft zu Tests auf.

185

Es gibt eine erste Betaversion von OpenSSL. Das Toolkit ist unter Linux schon seit Jahren im Einsatz, das Projekt erhöhte die Versionsnummern bisher aber nur sehr konservativ. Die Entwickler von OpenSSL bitten die Community nun darum, die Betaversion 1.0.0 zu testen, Patches und Bugs an "openssl-bugs@openssl.org" zu senden.

Laut Changelog sind seit Version 0.9.8 zahlreiche Veränderungen in die Bibliothek eingeflossen: Auf der Kommandozeile kann man nun etwa auf die Angabe der Parameter "dgst" und "cipher" verzichten. Das Hash-Format für zertifizierte Verzeichnis-Links wurde verbessert und verwendet nun SHA1 statt MD5. Google hat auch zum Code beigetragen und die Unterstützung für Zertifikatssperrlisten (CRLs) verbessert. Das Changelog liegt dem Quellcode bei und listet zahlreiche weitere Details auf.

Bei OpenSSL handelt es sich um eine freie Implementierung von SSL v2/v3 (Secure Sockets Layer) und TLS v1 (Transport Layer Security). Die Software basiert auf der SSLeay Bibliothek von Eric A. Young und Tim J. Hudson. Sie generiert und verwaltet Zertifikate und erstellt Schlüssel. Wer den Quellcode runterladen will, wird in der Download-Sektion auf der Projektseite fündig.

comments powered by Disqus

Ausgabe 05/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook