Open Source im professionellen Einsatz

OpenSSH 7.3 behebt Fehler

02.08.2016

Damien Miller vom OpenSSH-Team hat Version 7.3 angekündigt, die Fehler behebt und einige kleinere Änderungen im Funktionsumfang mitbringt.

115

OpenSSH ist eine vollständige Implementation von SSH 2.0. Ältere SSH-Protokolle lassen sich beim Kompilieren aktivieren. Aus Sicherheitsgründen sollte die aktuelle Version genutzt werden. Aus diesen Gründen kündigt Miller auch an, dass in naher Zukunft RSA-Keys mit weniger als 1024 Bit abgelehnt werden. Derzeit liege das Minimum bei 768 Bit. Außerdem entferne man serverseitig die Unterstützung für SSH v.1. Dieses Protokoll lasse sich beim Kompilieren schon derzeit nicht mehr auswählen. In Jahresfrist soll SSH v1 dann komplett entfernt werden.

OpenSSH 7.3 schließt diverse Sicherheitslücken, über die möglicherweise Denial-of-Service-Attacken möglich waren, etwa in der Verschlüsselungsfunktion SSHD. In der Ankündigung zu OpenSSH 7.3 sind alle Änderungen und Bugfixes genannt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.