Open Source im professionellen Einsatz

Open-Xchange erneuert Server

30.09.2008

Die neue Version des Groupware-Servers Open-Xchange ist erschienen.

123

Der Linux-basierte Groupware-Server für die Verwaltung von E-Mail, Terminen, Kontakten, Aufgaben und Dokumenten bringt Neuerungen in der Benutzeroberfläche. Das Ajax-Frontend lässt sich mit individuellen Themes an das Corporate Design anpassen. Über die Universal Widget API (UWA) ist es möglich, zusätzliche Webapplikationen in die Startseite von Open-Xchange einzubinden.

In puncto Sicherheit hat der Anbieter die Phishing-Abwehr verbessert. Administratoren können zudem eigene Filterregeln definieren. Die Server Edition ist für die Betriebssysteme Debian Etch, Red Hat Enterprise Server 5 und Suse Linux Enterprise Server 10 erhältlich. Der Groupware-Server basiert auf dem Code der Open-Xchange Server Edition 6 SP4.

Die neue Release ist laut Hersteller ab sofort erhältlich. Bei bestehender Subskription für Open-Xchange Server 5 ist das Update kostenfrei möglich.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook