Open Source im professionellen Einsatz

Open-Xchange: Mehr Bestandteile unter GPL

14.02.2008

Nach dem Server-Teil hat Groupware-Spezialist Open-Xchange auch Admin- und Installationstools unter die GPLv2 gestellt.

89

Die GPL-lizenzierten Bestandteile firmieren unter der Bezeichnung Open-Xchange Community Edition, die E-Mail, Termin-, Kontakt- und Aufgabenverwaltung anbietet. Das zur Browserdarstellung verwendete Ajax-Frontend bleibt aber unter einer Creative Commons License (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 2.5).

Die neue Lizenzierung ermöglicht es Firmen, Open-Xchange einzusetzen. Das dahinter stehende Unternehmen gleichen Namens kommt finanziell ins Spiel, wenn Systempflege, Support und die Anbindung von Microsofts Outlook erwünscht sind. Letzteres gilt als populäres Feature der Open-Xchange-Lösung. Den Download der Community-Edition gibt es hier. Eine Übersicht zu Groupware-Servern gibt dieser Artikel, Open-Xchange ist dort auch beschrieben.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.