Open Source im professionellen Einsatz

Open Tech Summit startet morgen

04.05.2016

Wer Himmelfahrt nichts vor hat, kann in Berlin den Open Tech Summit besuchen. Die Konferenz geht dieses Jahr in die zweite Runde und will Maker, Entwickler, Linux-Admins und Modedesigner unter ein Dach bringen.

253

Löten lernen mit Mitch, Strickmaschinen befreien, Computer mit Gedanken steuern und Systemd verstehen: Der Open Tech Summit 2016 startet morgen in der Berliner Kalkscheune und verbindet ganz unterschiedliche Welten miteinander. Gemeinsam ist ihnen das Interesse an offenen Technologien, seien es Hardware, Software oder einfach nur Daten und Wissen.

So wird Open Data ein Thema der Veranstaltung sein, vor Ort ist unter anderem Rufus Pollock von der Open-Knowledge-Foundation. Diverse Infotische demonstrieren, wie man Daten aus Wikidata zieht, 3-D-Drucker im Lernbereich einsetzt oder Schnittmuster am PC macht. Es gibt Talks und Workshops zu Python, Scratch, Blockly und zur Arduino-Programmierung sowie Coding Dojos.

3-D-Druck spielte auch beim Open Tech Summit im letzten Jahr eine Rolle.

Lennart Poettering will sich dieses Jahr mit dem Journal von Systemd beschäftigen, auch sonst gibt es auch für Admins interessante Vorträge. So geht es um die Zukunft von Devops, die Container-Runtime von Rkt und Service Clouds mit Kubernetes und Core OS. Jérémy Bonvoisin von der Technischen Universität Berlin stellt den Status Quo im Umgang mit offener Hardware vor, Kai Mertens einen Chip-Flasher namens Flashcat. Jörg Knobloch gibt Auskunft zu Thunderbird, Rok Garbas von Mozilla denkt über Package Management nach.

Das komplette Programm lässt sich auf der Webseite nachlesen. Community-Tickets kosten 29 Euro, Schüler und Studenten zahlen 13 Euro. Unter dem Promotion-Code WELOVEOPNTEC warten auf der Ticketseite auch noch eine begrenzte Anzahl an Freitickets. Wer helfen möchte, kann sich zudem als Freiwilliger registrieren, für Kinder gibt es ein eigenes Kids Camp mit Workshops.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.