Open Source im professionellen Einsatz

Open Suse Leap aktualisiert

26.07.2017

Heute erscheint Open Suse Leap 42.3. Die Macher der Distribution versprechen ein reibungsloses Update von der Version 42.2. Die wird nur noch ein halbes Jahr lang gepflegt.

163

Open Suse Leap basiert auf Suse Linux Enterprise (SLE) 12 Service Pack 3, bietet nun aber laut der Release-Ankündigung noch weitere Pakete an. Die Kernelversion 4.4 LTS bleibt in der neuen Iteration von Open Suse Leap hingegen erhalten. Auch als Desktop kommt weiterhin KDE 5.8 standardmäßig zum Einsatz, lediglich die Desktop-Auswahl haben die Entwickler neu gemacht. Alternativ stehen ein Gnome 3.20 sowie zahlreiche weitere Desktops zur Wahl.

Die mitgelieferte Backup-Lösung Borg lässt sich nun dank eines Wrappers einfacher nutzen und erzeugt automatische Backups der täglich anfallenden Daten über einen Systemd-Dienst. Auch die Integration von Sambas System Security Services Daemon mit Active Directory soll Sysadmins erfreuen.

Daneben haben die Suse-Macher Autoyast mit Salt Stack und weiteren Systemen zur Konfigurationsverwaltung verheiratet. Diese externen Tools übernehmen dann, wenn Autoyast die Installation beendet hat. Updates für den Kernel und den Grafikstack sollen die Stabilität erhöhen und die Performance von Open Suse Leap verbessern.

Herunterladen lässt sich die Version über de Downloadseite des Projekts.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.