Open Source im professionellen Einsatz

Open Stack verursacht Turbulenzen

27.03.2013

Boris Renski, Mitbegründer des Open-Stack-Experten Mirantis, plauderte gegenüber Business Insider aus dem Nähkästchen. Demnach wollen Pay-Pal und Ebay zukünftig auf zehntausenden Servern Vmware durch Open Stack ersetzen.

94

Konkret handele es sich laut Renski langfristig um 80.000 Server, die in verschiedenen Rechenzentren stehen. Auch Saran Mandair von Pay-Pal äußerte sich positiv über den Einsatz von Open-Source-Software generell und Open Stack im besonderen. Man nutze die Fuel-Bibliothek von Mirantis, um Open Stack schneller aufzusetzen.

Der CEO von Renskis Firma Mirantis ruderte jedoch kurz darauf zurück und gab an, Renski -- immerhin Executive Vide President -- würde übertreiben und hätte keinen direkten Einblick in das Projekt. Die Vmware-Aktie verlor in kurzer Zeit zwei Milliarden an Marktkapital, erholte sich jedoch bald wieder.

Ähnliche Artikel

  • Nexenta kooperiert mit Open-Stack-Anbietern

    Zurzeit findet in Paris der Open Stack Summit statt. Nexenta, ein Teilnehmer und Anbieter von Software-defined Storage (SDS), nutzt die Aufmerksamkeit, um eine neue strategische Partnerschaft und eine Zertifizierung anzukündigen.

  • Mirantis kauft TCP Cloud

    Der Open-Stack-Provider Mirantis kauft den tschechischen Konkurrenten TCP Cloud.

  • MCP

    Mirantis stampft seine Open-Stack-Distribution und das Deployment-Werkzeug Fuel ein und platziert in Zukunft einen hybriden Ansatz aus Open Stack und Kubernetes in die Auslage. Das Linux-Magazin hat sich die Mirantis Cloud Platform 1.0 genauer angesehen.

  • Mirantis Open Stack 8.0 erschienen

    Mirantis hat die neue Version Mirantis Open Stack 8.0 freigegeben. In das Produkt sind die Rückmeldungen aus fast 1 500 Open-Stack-Umgebungen eingeflossen.

  • VW entscheidet sich für Mirantis Open Stack

    Der VW-Konzern möchte die Open-Stack-Lösung von Mirantis nutzen, um einen globalen Standard für die Private Cloud der nächsten Generation zu etablieren. Dabei verfolgt er das  Ziel, innovative Unternehmens- und Kundenanwendungen voranzutreiben.

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.