Open Source im professionellen Einsatz

Open Stack Havana mit Metering und Orchestration

18.10.2013

Das freie Cloud-Computing-Framework Open Stack ist in der Release 2013.2 alias Havana mit zahlreichen Neuerungen verfügbar.

159

Mit Open Stack Metering (Ceilometer) und Orchestration (Heat) wird das Framework um zwei neue Komponenten bereichert, die Nutzungs- und Performancedaten sammeln sowie ganze Applikationen anhand von Templates einrichten.

Daneben gibt es viele Verbesserungen an den bestehenden Komponenten: Das Object-Storage Swift kann nun in einem einzigen Cluster große geographische Gebiete umspannen. Daneben kann man zur Konfiguration nun ein Verzeichnis mit mehreren Dateien einsetzen. Durch Neuordnen von Festplattenzugriffen und Threadpools verbessert sich die Disk-Performance. Die Compute-Komponente Nova erhielt experimentell eine bereinigte Version 3 der API, die im Icehouse-Release fertiggestellt werden soll. Daneben unterstützt Nova nun Docker-Virtualisierungscontainer.

Auch bei Image-Server, Dashboard, Identity- und Netzwerk-Diensten gibt es viel Neues. Rund 400 Änderungen sind in den umfangreichen Release Notes aufgeführt. Daneben findet sich auf der Havana-Seite ein Screencast zur Einführung.

Open Stack Havana ist in der jüngsten Ubuntu-Release 13.10 enthalten, für Suse gibt es Pakete im Open Build Service. Daneben ist der Quellcode per Git erhältlich, es gilt die Apache-Lizenz.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.