Open Source im professionellen Einsatz

Open Source Backup Conference in Köln

04.09.2013

Am 25. September 2013 findet in Köln die Open Source Backup Conference (früher Bacula-Konferenz) statt.

148

Die Namensänderung trägt dem Umstand Rechnung, dass die Veranstaltung sich auch mit weiterer freier Backup-Software beschäftigt, insbesondere mit dem Fork Bareos. Dieses Jahr läuft die Konferenz in zwei Tracks ab: einem mit Vorträgen und einem, der sich praktisch mit Live-Systemen beschäftigt. Dort präsentieren Marco van Wieringen (Entwickler und Maintainer von Bareos) sowie Philipp Storz (Autor eines Bacula-Buchs) verschiedene Aspekte von Bareos und gehen auf Fragen ein.

Das Vortragsprogramm behandelt nach einem Überblick über das Backup die Features von Bareos, Monitoring-Plugins für Bacula und das Disaster-Recovery mit REAR. Des Weiteren geht es um große Harddisk-Backup-Systeme bis zu 3 Petabyte, die Integration von Bareos mit Opsi und Univention-Umgebungen sowie das Sichern von Microsoft-SQL-Datenbanken.

Weitere Informationen finden sich auf der Konferenz-Website http://www.osbconf.org. Die Anmeldung ist bis zum 24. September möglich, die Teilnahme kostet rund 95 Euro, Studierende zahlen die Hälfte.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.