Open Source im professionellen Einsatz

Open Elec 8.0 mit Support für Raspberry Pi Zero W

11.04.2017

Open Elec 8.0.0 unterstützt nun den Raspberry Pi Zero W und bietet Builds für die Wetek-Plattformen Hub und Play 2 an. Mit dem Upgrade sollten Open-Elec-Nutzer aber womöglich noch etwas warten.

216

Open Elec basiert auf Kodi und läuft unter anderem auf dem Minicomputer Raspberry Pi, aber auch auf 64-Bit-Architekturen von Intel und AMD (x86_64). Die aktuelle Version weitet die Palette der unterstützten Produkte auf den Raspberry Pi Zero W aus. Zudem bieten die Open-Elec-Macher Builds für die Hardwareplattformen Hub und Play 2 an, einem Hersteller von Multimedia-Boxen, die sich an den Fernseher hängen lassen.

Wohl am wichtigsten ist der Support für Kodi 17.1, zuvor war es noch die 16. Zudem haben die Macher einige Pakete auf den neuesten Stand gebracht, andere hingegen entfernt. So gibt es keinen Support mehr für Lirc (Fernbedienungen), da im Kernel bereits ein passender Treiber steckt. Auch Apples TV 1 IR Remote sowie die Dateisysteme HFS und HFS+ unterstützt Open Elec nicht mehr. Anstelle von MySQL kommt nun Maria-DB 10.1 zum Einsatz, die Unterstützung für I-SCSI, I-SCSI Network Boot, NFS und NBD wurde ebenfalls beendet.

Wer ein Upgrade plant, sollte allerdings noch warten. Im Forum unter der Ankündigung berichten User von Problemen. Zumindest eines ist bekannt (das automatische Mounten externer Festplatten scheitert) und wird mit Version 8.0.1 repariert. Manche User berichten zudem von einem schwarzen Bildschirm nach dem Anmelden. Wer es dennoch wagt, sollte zuvor dringend seine Daten sichern, falls eine Rückkehr zum alten System nötig ist.

Ähnliche Artikel

  • Open Elec unterstützt Raspberry Pi und XVBA

    Open Elec ist ein XBMC-basiertes Media Center, das in Version 3.0 das neue XBMC 12.1 unterstützt, aber auch eine Reihe weiterer Verbesserungen in petto hat.

  • Media Center Open Elec 4.2 veröffentlicht

    Das freie Media Center Open Elec basiert auf XBMC und bringt in Version 4.2 neue Softwareversionen mit sowie einen besseren Support für den Raspberry Pi.

  • LibreELEC 8.0.0 freigegeben

    In der neuen Version 8.0.0 verwendet die Media-Center-Distribution LibreELEC die Media-Center-Software Kodi 17. Darüber hinaus haben die Entwickler den Unterbau generalüberholt.

  • OpenELEC 7.0 veröffentlicht

    Mit der Distribution OpenELEC lässt sich besonders schnell ein Media-Center-PC einrichten. Pünktlich zum Jahreswechsel haben die Macher eine neue Version veröffentlicht. Diese nutzt jetzt die Media-Center-Software Kodi 16.1 und ist ab sofort auch für die WeTek-Core-Platform erhältlich.

  • Odroid C1+

    Abseits des Raspberry-Pi-Mainstreams tun sich immer wieder Alternativen auf. Der Odroid C1+ punktet mit viel Hardware für wenig Geld. Ist der Exot eine Empfehlung wert?

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.