Open Source im professionellen Einsatz

Online-Artikel aus dem Linux-Magazin "Netzwerk total"

05.08.2009

Das Linux-Magazin 09/2009 liegt ab 6. August am Kiosk. Bei Linux-Magazin Online gibt es einige Artikel gratis, die anderen für 1 Euro.

507

In der Rubrik Aktuelles stellt die Supercomputing Conference 2009 mit knapp 1700 Teilnehmern einen neuen Rekord auf, auch wenn die Krise zum Beispiel bei Hersteller NEC ihre Spuren hinterlässt. Haste nen Euro? Dann gibt es noch ein Portrait des HPC-Linux-Clusters aus dem Forschungszentrum Jülich, den Augenzeugenbericht vom Gran Canaria Desktop Summit oder vom Linuxtag 2009 in Berlin.

Von den sieben Artikeln des Heftschwerpunkts "Netzwerk total", die die Leistung der unix'schen und linux'schen Netzwerk-Urväter von allen Seiten begucken, sind zwei online frei verfügbar: Nils Magnus nimmt den Umstieg des Netfilterteams von IP-Tables zu NF-Tables unter die Lupe. Der Artikel über redundante Netzwerkkarten und Switches knüpft - ihr Name ist Bonding, James Bonding - ein Sicherheitsnetz für Admins. Für jeweils 1 Euro regelt der Artikel zu Traffic Shaping den Download-Verkehr, der Fünfseiter zu NFQueue bändigt Paketwarteschlangen im Userspace, und die Netzwerküberwachung mit Ourmon spürt sogar Würmer auf. Türsteher vor Netzwerkdosen entlasten IEEE 802.1X und Zertifikate für NAC, damit auch ohne handgreifliche Drohungen nur die Guten ins Netzwerk kommen. Zum Ausklang unternimmt Jens-Christoph Brendel einen Streifzug durch Geschichte und Zukunft des Ethernet. Weil der ganze Heftschwerpunkt ein Sysadmin-Thema behandelt, fällt die Rubrik Sysadmin relaxt aus: Vorgestellt wird noch die neue Version des Mailserver-Urgesteins, Postfix 2.6.

Knoten im Hirnnetz? Die Rubrik Software sorgt für Zerstreuung. Heike Jurzik stellt in der Bitparade gegenüber, was seinerseits dem Vergleich dient: Diff-Tools der Shell und ihre grafischen Frontends, sowie Helferlein von KDE und Gnome kommen zur Sprache. Die Projekteküche verbrät das Open-PC-Projekt, Roboter-Simulationen - und danach im traditionellen Projekteküchenrezept Koteletts für den sommerlichen Grill (1 Euro) (der Artikel, nicht das Fleisch). Am Ende widmet sich ein Selbstversuch auf sechs Seiten dem Kollaborationstool Deepamehta, um Wissen in den Griff zu bekommen (1 Euro).

Nach dem Weichen kommt es hart auf hart. Markus Feilner bringt OpenVPN in Form einen Linux-basierten Modem-Router-Switches in den Schaltschrank. Die Kern-Technik aus der Rubrik Know-how vollzieht noch einen Schlenker zum Titelthema, indem sie Netzwerkapplikationen im Kernel behandeln (1 Euro). Für Programmierer stehen eine Vorstellung von Suns Java-Entwicklungsbundle aus Glassfish 3 und Netbeans bereit, sowie eine Vorstellung von Python 3 (je 1 Euro). Im Perl-Snapshot schärft Mike Schilli Fotos mittels eines Gimp-Plugins.

Der Wahlamerikaner hat sich für "Tux liest" außerdem das neue Git-Buch von O'Reilly angeschaut, wozu sich Michael Koflers Ubuntuserver-Buch gesellt (1 Euro). Schließlich geht "Recht einfach"-Autor Fred Andresen diesmal auf das von-der-Leyen-Gesetz ein: Was hat die Online-Petition aus der Community gebracht (1 Euro)? Hier zu guter Letzt, im Heft ganz vorn und jedesmal ein Edelstein, das Editorial von Magazin-Chefredakteur Jan Kleinert.

Wer sich für mehr als fünf Kauf-Artikel interessiert, für den lohnt sich das ganze Heft (5,80 bzw. 8,50 Euro). Da sind zum Beispiel noch an Bord: die Kernel-News, Debianopolis mit einem Blick hinter die Debian-Kulissen, die Tool-Tipps, die Firmenübersicht aus dem IT-Profimarkt (ehemals Linux local) und die Kolumne von Charly Kühnast, die die Sysadmin-Rubrik einleitet, diesmal über Firewall-Piercings und Bauernhöfe - betitelt "Coole Sau".

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.