Open Source im professionellen Einsatz

Ocaml-Cloud-OS Mirage OS 2.0 erhöht Sicherheit

23.07.2014

Die Entwickler des auf Xen und die OCAML-Programmiersprache basierenden Cloud-Betriebssystems Mirage haben die zweite stabile Version veröffentlicht und dank mehr Modularisierung deutlich mehr Sicherheitsfeatures eingebaut.

80

ARM, Irmin, TLS und Modularität, das sind laut den Entwicklern aus dem Xen-Projekt die wesentlichen Neuerungen in Mirage 2.0. das "Library Operating System" soll jetzt auch auf ARM-Architekturen laufen und Irmin bringt verteilten, verzweigbaren (branchable) Storage.

Dank konsequent auf fast allen Ebenen implementierten OCaml TLS  soll Mirage durchgehend End-to-End-Encryption einsetzen, und so deutlich sicherer werden. Das wurde nicht zuletzt die erweiterte Modularisierung erst möglich. Details zu Mirage bietet die Wiki-Seite, alle Neuigkeiten zur Version 2 dieses Announcement.

Ähnliche Artikel

  • Xen-Projekt veröffentlicht Mirage OS 1.0

    Die erste große Release von Mirage OS gab die Xen Foundation gestern bekannt und veröffentlichte Version 1.0.

  • Cloud-Systeme

    Open-Source-Software spielt in der Cloud zwar die erste Geige, doch als Betriebssystem fehlt manchem Linux die Leichtigkeit, um in die Sphären aufzusteigen. Cloudbetriebssysteme wollen Anwendungen in der Rechenwolke schlank machen, das Linux-Magazin stellt vielversprechende Anwärter vor.

  • Rumpf-Betriebssysteme

    Im Zeitalter von Container und Cloud verliert das Betriebssystem an Geltung. Fast unverwundbare Rumpfsysteme, die sich nur noch ums Elementare kümmern, kommen da gerade recht und retten den Tag.

  • Linuxcon und Containercon 2016: Container in der Sandbox-VM

    Container sind schlank und vielseitig einsetzbar, haben aber ein größeres Problem: die Security. Auf der Linux- und Containercon 2016 zeigt sich, dass viele Anbieter die Container inzwischen wieder in VMs einsperren. Klingt absurd, hat aber Vorteile.

  • Docker: Vom Container zum Kernel

    Docker kauft das englische Startup Unikernel Systems und will den Workflow seiner Container auf kundenspezifische Kernel übertragen.

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.