Open Source im professionellen Einsatz

Neues vom Datenspezialisten TIBCO

08.06.2017

Der TIBCO-Konzern, ein großer amerikanischer Hersteller von Software für Business Analytics und Prozessmanagement, lädt zu seiner Firmenveranstaltung für Partner, Mitarbeiter und Kunden in diesem Jahr an drei Standorten ein. Neben Singapore und San Diego traf man sich Anfang Juni auch in Berlin.

177

Die TIBCO Now war auch in diesem Jahr wieder dem Erfahrungsaustausch der Anwender gewidmet und bot Gelegenheit, Neues zum TIBCOs umfangreichen Softwareportfolio aus erster Hand zu erfahren. So reichten die Themen des breitgefächerten Vortragsprogramms von Graphendatenbanken bis zum Internet of Things oder Beispielen für Analytics-Anwendungen.

Während der Keynote am zweiten Tag der Veranstaltung wurden mehrere Neuentwicklungen vorgestellt, darunter die TIBCO Cloud-Plattform zusammen mit dem neuen TIBCO-Cloud Live-Apps-Angebot. Letzteres ermöglicht die visuelle Programmierung von Businessapplikationen durch Kombination vorbereiteter Module ohne Kenntnis einer Programmiersprache. Das sei eine intuitiv zu bedienende Lösung, so der Vice President Produktmanagement, Rajeev Kozhikkattuthodi, mit der man neue Benutzer und Kunden erreichen wolle. Außerdem präsentiert wurde die neue Version TIBCO StreamBase 10. Damit lassen sich kontinuierlich anfallende Daten mit Analytics-Funktionen bearbeiten und die Ergebnisse live darstellen, um so Entscheidungen in Echtzeit zu unterstützen. Innovativ ist dabei die Integration von Modellen, die auf prädiktiven Methoden und maschinellem Lernen basieren. Neu ist weiter der TIBCO Spotfire Data Catalog, der das Navigieren in strukturierten wie unstrukturierten Daten wesentlich erleichtert.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 07/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.