Open Source im professionellen Einsatz

Neues Libreboot

19.08.2016

Die erste offizielle Release von Libreboot unter dem Dach des GNU-Projekts kündigt Entwicklerin Leah Rowe an. Seit Mitte Mai ist der freie BIOS/UEFI-Ersatz Teil des GNU-Projekts.

252

Der freie Bootloader verzichtet auf unfreie Boot-Firmware, die nun veröffentlichte Version unterstützt neue Mainboards. Dazu gehören das Chromebook C201, KCMA-D8, KFSN4-DRE und KGPE-D16 von Asus, Intels D510MO und Gigabytes GA-G41M-ES2L. Auch sonst bringt Libreboot gegenüber der Vorgängerversion vom Mai letzten Jahres einige Neuerungen mit.

Es alloziert 256 MiB anstelle von 32 MiB VRAM auf einigen Geräten der Lenovo-GM45-Reihe (X200, T400, T500, R400), was ein flüssigeres Full-HD-Videodecoding erlaubt. Zugleich setzen die CPUs auf diesen Geräten die C-States besser und verlängert so die Haltbarkeit der Batterie. Nicht zuletzt funktioniert nun der Textmodus, was es erlaubt, Memtest86+ laufen zu lassen.

Auf i945-Geräten (X60, T60, Mac Book 2,1) unterstützt Libreboot 64 MiB VRAM, auch hier hält die Batterie dank verbesserter C-States länger. Dual-Channel-LVDS-Displays erkennt Libreboot auf dem T400 und T500 automatisch, auch die Grub-Anzeige für beide wurde optimiert.
Apropos Grub: dessen Bootmenü sei nun brauchbarer und es sei zudem einfacher, verschlüsselte System hochzufahren. Libreboot verwendet zugleich automatisch die Konfigurationsdatei "grub.cfg" der eingesetzten Linux-Distributionen. Das funktioniere auch partitionsübergreifend, weil Libreboot auch auf LVM-Volumes und verschlüsselten Volumes nach der Datei suche.

Das Utilities Archive gibt es nur noch im Quellcode, Sea-Grub ist die Standard-Payload auf allen x86-Boards. Das Buildsystem verwendet neuerdings mehrere Kerne, was den Buildvorgang beschleunigt, Crossgcc gibt es künftig als separates Modul zu "coreboot-libre". Weitere Änderungen im Detail nennt die Ankündigung der neuen Version.

[Update, 29.8.]: Vorspann-Info zur Entwicklerin korrigiert.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.