Open Source im professionellen Einsatz

Neues All-Flash-Array von Dell

15.01.2015

Dell stellt ein neues All-Flash-Array vor, in das sich zur Kostenoptimierung auch Festplatten integrieren lassen.

144

Mit zwei ab sofort verfügbaren Konfigurationen des SC4020 All-Flash-Arrays will Dell Unternehmen einen kosteneffizienten Start bei Flashspeichern ermöglichen. Die beiden Varianten im Überblick:

  • Die Single-Tier-Konfiguration des Dell Storage SC4020 Entry-Level All-Flash-Array besteht aus sechs 480 GB großen SSDs für leseintensive Anwendungen mit einer Bruttokapazität von 2 TByte.
  • Die Multi-Tier-Konfiguration des Dell Storage SC4020 Flash-optimierten Array enthält sechs 480 GByte große SSDs plus weitere sechs 200-GByte-SSDs für schreibintensive Anwendungen und bringt es auf eine Bruttokapazität von 4 TByte.

Beide Konfigurationen basieren auf dem Dell Storage SC4020 Array mit 24 internen Festplattensteckplätzen und Dual-Controller in einem 2U-Chassis. Dieses kompakte Design kann die Energiekosten im Rechenzentrum senken. Bezieht man noch herkömmliche Festplatten ein und verteilt die Daten nach Performanceanforderungen oder Zugriffshäufigkeit geschickt auf den Platten und  den verschiedenen SSDs, lassen sich die gesamten Betriebskosten einer Speicherlösung deutlich reduzieren.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.